Fakultät für
Lebenswissenschaften
faculty news
Fakultät für Lebenswissenschaften
Jänner 2015
Termine

 

111 Jahre Institut für Pharmakognosie an der Universität Wien

Die Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien beehrt sich,
zu einer Feier mit Abschiedssymposium & Antrittsvorlesung einzuladen.

Mittwoch, 21. Jänner 2015, 18:00 Uhr
Ort: Großer Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Einladung & Programm (pdf)

_______________________________________________

Stitzung der Fakultätskonferenz

Dienstag, 27. Januar 2015, 13:30 Uhr
Seminarraum 2D 404 des Pharmaziezentrums

WWTF - VRG 2014: Förderung für Jillian Petersen

 

Bei der zweiten Ausschreibung des "Vienna Research Groups for Young Investigators"-Programms des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) ging eine der drei mit bis zu 1,6 Millionen Euro dotierten Förderungen an die Fakultät für Lebenswissenschaften: Jillian Petersen kommt vom Max-Planck-Institut in Bremen an das Department für Mikrobiologie und Ökosystemforschung.

Zur Pressemeldung

Die Fakultät gratuliert sehr herzlich!

Neue Forschungsplattform bewilligt

 

Die Fakultät für Lebenswissenschaften wird maßgeblich an der neu bewilligten Forschungsplattform Metabolomics School University of Vienna beteiligt sein.

Leiter ist Wolfram Weckwerth vom Department für Ökogenomik und Systembiologie. Neben der Fakultät für Lebenswissenschaften sind auch WissenschaftlerInnen der Fakultät für Chemie sowie der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie beteiligt.

_______________________________________________

Die Fakultätsleitung gratuliert sehr herzlich!

Auszeichnungen

 

Back To Research Grant

Folgenden Wissenschaftlerinnen wurde der Back to Research Grant zuerkannt:

Finanziert durch die Universität:

  • Sabine Krist (Department für Pharmazeutische Chemie)
  • Tanja Gesell (Department für Strukturbiologie und Computational Biology)

Finanziert durch die Fakultät:

  • Tina Blažević (Department für Pharmakognosie)
  • Barbara Zdrazil (Department für Pharmazeutische Chemie)

_______________________________________________

Medis Challenge International Contest

Michael Blaschke (Department für Pharmakognosie) wurde in der Kategorie Pharmazie für seine wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet. Die Verleihung des mit 2500 € dotierten Preises fand am 3. Dezember im Rahmen des Medis 25th Anniversary Event in Ljubljana statt.

_______________________________________________

Die Fakultätsleitung gratuliert sehr herzlich!

Auftaktveranstaltung Forschungsverbund Umwelt

 

Das neue Jahr beginnt für den Forschungsverbund Umwelt mit viel Schwung:

Am 28. Jänner 2015, 16- 18 Uhr findet die Auftaktveranstaltung des neu geschaffenen Verbundes im Hörsaal 1 (Raum 2A120, im 1. Obergeschoss UZA II, Althanstraße) statt. 

Interessierte Wissenschafter/innen aller Fachrichtungen, die selbst aktiv in der Umweltforschung arbeiten, sind herzlich willkommen. Neben der Information zum Forschungsverbund stehen die Entwicklung konkreter Ziele und die gemeinsame Planung der weiteren Vorgehensweise im Vordergrund.

Der Forschungsverbund Umwelt wurde 2014 von den Fakultäten für Lebenswissenschaften, Chemie und Physik sowie Geowissenschaften, Geographie und Astronomie gegründet. Ziel ist es, die externe und interne Sichtbarkeit der erfolgreichen Umweltforschung an der Universität Wien zu erhöhen.  Der Verbund steht explizit auch engagierten Umweltwissenschafter/innen anderen Fakultäten offen.

Nähere Informationen über den Forschungsverbund Umwelt und Anmeldung zur Auftaktveranstaltung bis 13. Jänner 2015:

Daniela Große Kathöfer (daniela.grosse.kathoefer@univie.ac.at, Telefon: 01-4277-53008)

FWF - Änderungen Antragsrichtlinien und Begutachtungsverfahren

 

Mit Beginn des neuen Jahres hat es beim FWF einige Umstellungen der Antragsrichtlinien und der Begutachtung gegeben.

Die wichtigsten Änderungen:

  • Es wurden die Antragsvoraussetzungen im Hinblick auf die Qualifikation der AntragstellerInnen spezifiziert.
  • In der formlosen Projektbeschreibung müssen zukünftig bei allen Programmen die potenziellen ethischen, sicherheitsrelevanten oder regulatorischen Aspekte des Forschungsvorhabens und der geplante Umgang damit explizit beschrieben werden.
  • Bei der Budgetplanung von Programmen ohne Obergrenze wird nun im Sinne der Open Access Policy explizit darauf hingewiesen, dass Kosten für den offenen Zugang zu Forschungsdaten für Projektlaufzeit budgetiert werden sollten (siehe Meldung/News "Open Access und Publikationskosten")
  • Spezifiziert wurde auch die Vorgangsweise bei der Einreichung einer Neuplanung eines bereits abgelehnten Antrags: Anträge, die mit dem Ablehnungsgrund C5 beurteilt wurden sowie Anträge, die bereits zum zweiten Mal in überarbeiteter Form (= 2. Neuplanung) ab 01.01.2015 im FWF einlangen und abgelehnt werden, dürfen erst nach einer Sperrfrist von 12 Monaten wieder eingereicht werden.

Detailliertere Informationen

Offene Ausschreibungen und Förderungen

 

science2business Award 2015

Gesucht wird wieder die beste Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft im naturwissenschaftlichen Fachbereich.

Neben Ihrer Chance auf das Preisgeld finden alle eingereichten Kooperationen eine Plattform, auf der sie sich mit Ihrer spezifischen Fachexpertise als potenzieller Kooperationspartner vorstellen können.

Preisgeld: EUR 12.000,--
Einreichfrist: 31.01.2015

Bereitgestellt wird der Preis vom BM f. Wissenschaft, Forschung u. Wirtschaft.

Weitere Informationen / Einreichdokumente: www.life-science.eu oder unter office@life-science.eu bzw. 0699-111 600 18.


Klaus Tschira Preis 2015

Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Nachwuchswissenschaftler, die exzellent forschen und anschaulich schreiben.
Der Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft KlarText! wird vergeben in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik. Wenn Sie in einem dieser Fächer im Jahr 2014 promoviert wurden und ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben möchten – dann bewerben Sie sich um den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2015.

Preisgeld: 5000 Euro, Veröffentlichung der Siegerbeiträge

Alle TeilnehmerInnen können zudem einen 2-tägigen Workshop über Wissenschaftskommunikation besuchen.

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2015

Weitere Informationen


Weitere Ausschreibungen finden Sie zusammengefasst auf der Seite des Forschungsservice:
http://forschung.univie.ac.at/

Veranstaltungen

 

Habilitation: What is it and how does it work in the Life Sciences?

13 January 2015, 4:30 pm – 6:00 pm
Center for Doctoral Studies, Berggasse 7, 2nd floor
Seminarroom 2
Registration via Email:
event.doktorat@univie.ac.at

More information


Horizon 2020 - FFG Training

Für das Training "Projektentwicklung und Antragsstellung in Horizon 2020 für Erst-EinreicherInnen" der FFG Akademie am 14./15. Jänner (also nächste Woche) in Wien gibt es noch einige wenige freie Restplätze.

Dieses Training richtet sich an alle InteressentInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft, die eine Projekteinreichung (Koordination oder Projektteilnahme) in Horizon 2020 planen.

Achtung: Fokus sind kooperative Projekte in Säule 2 und 3 von Horizon 2020 (nicht das KMU Instrument, ERC und Marie Curie).

Agenda und Anmeldung: https://www.ffg.at/veranstaltungen/ffg-akademie_2015-01-14 .