Fakultät für
Lebenswissenschaften
faculty news
Fakultät für Lebenswissenschaften
Februar 2015
Ernennung zur Professorin

 

Anfang Februar erfolgte die Ernennung von Hanna Schneeweiss zur assoziierten Professorin am Department für Botanik und Biodiversitätsforschung.

Forschungsschwerpunkte:

* Genomevolution
* Polyploidie
* Repetitive DNA in Pflanzengenomen

Lebenslauf

Die Fakultätsleitung gratuliert sehr herzlich!

Termine

 

Stitzung der Fakultätskonferenz

Dienstag, 24. März 2015, 13:30 Uhr
Seminarraum 2D 404 des Pharmaziezentrums

Auszeichnungen

 

Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Brigitte Kopp (Department für Pharmakognosie) wurde mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Die Verleihung fand während der Festveranstaltung "111 Jahre Pharmakognosie an der Universität Wien" durch den Rektor der Universität Wien statt.

_______________________________________________

Die Fakultätsleitung gratuliert sehr herzlich!

Spezialforschungsbereich und zwei Doktoratskollegs verlängert

 

Kürzlich wurden ein Spezialforschungsbereich sowie zwei Doktoratskollegs mit Beteiligung von WissenschaftlerInnen der Fakultät für Lebenswissenschaften erfolgreich verlängert:

SFB "Transmembrane Transporters in Health and Disease"

Der Spezialforschungsbereich "Transmembrane Transporters in Health and Disease", wird von der MedUni Wien koordiniert; beteiligt sind die Universität Wien – mit Gerhard Ecker vom Department für Pharmazeutische Chemie der Fakultät für Lebenswissenschaften –, die Max F. Perutz Laboratories der Universität Wien und der MedUni Wien sowie die TU Wien, die JKU Linz und das IST Austria.


DK "Molecular Drug Targets" (MolTag)

Das FWF-Doktoratskolleg "Molecular Drug Targets" (MolTag) unter der Leitung von Steffen Hering, Vorstand des Departments für Pharmakologie und Toxikologie der Fakultät für Lebenswissenschaften, ist eine Kooperation der Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien, der Technischen Universität Wien und des Institute of Science and Technology Austria (IST Austria). Das Programm läuft seit 1. Oktober 2011.

DK "Vienna Graduate School of Population Genetics"

Der Sprecher des 2009 gegründeten DKs  'Vienna Graduate School of Population Genetics' – eine Kooperation der Universität Wien und Vetmeduni Wien – ist Christian Schlötterer (Vetmeduni Wien); neben dem stv. Sprecher Joachim Hermisson sind von der Universität Wien weiters Angela Hancock (Max F. Perutz Laboratories), Reinhard Bürger (Institut für Mathematik) und Ovidiu Paun (Institut für Botanik und Biodiversität) in der Faculty vertreten.

Weitere Informationen (uni:view)


Die Fakultätsleitung gratuliert sehr herzlich und wünscht viel Erfolg!

Neue Forschungsplattform bewilligt

 

Bei der kürzlich bewilligten Forschungsplattform Responsible Research and Innovation in Academic Practice (Leitung Ulrike Felt) zwischen der Fakultät für Sozialwissenschaften und der Fakultät für Lebenswissenschaften, ist seitens der Lebenswissenschaften Andreas Richter (Dept. für Mikrobiologie und Ökosystemforschung) beteiligt.


Die Fakultätsleitung gratuliert sehr herzlich und wünscht viel Erfolg!

Erfolgreicher Start für Forschungsverbund Umwelt

 

Rund 80 Forschende aus zehn Fakultäten der Universität Wien gaben Ende Jänner gemeinsam den Startschuss für den neu gegründeten Forschungsverbund Umwelt. Die Fakultät für Lebenswissenschaften ist eine der vier naturwissen-schaftlichen Gründungsfakultäten des neuen Netzwerkes, in dem sich die engagierte/n Umweltwissenschafter/innen der Universität Wien zusammenfinden.

Fotogalerie

Während der Auftaktveranstaltung erarbeiteten die Teilnehmer/innen bereits konkrete Aktivitäten im Rahmen der drei Schwerpunktthemen Mensch-Gesellschaft-Umwelt, Veränderungen der Umwelt und Umweltsysteme. 

Links:

http://umwelt.univie.ac.at

http://medienportal.univie.ac.at/uniview/uniblicke/detailansicht/artikel/startschuss-fuer-forschungsverbund-umwelt/

Mitteilungen

 

Cooperation between University of Vienna and IST Austria - Access to courses for PhD candidates

A new cooperation between the University of Vienna and the IST Austria will start this winter semester. This initiative enables doctoral candidates from both institutions to take part in courses, workshops and lectures of the other institutions. This cooperation also gives doctoral candidates the possibility to complete exams and if possible, have these recognised at their institution. If exams are recognised is an issued to be discussed with the own faculty.

More information:
https://doktorat.univie.ac.at/en/activities-and-offers/cooperations-and-projects/ist-austria-cooperation/

ISTA Courses: http://ist.ac.at/en/graduate-school/courses

Offene Ausschreibungen und Förderungen

 

Research and Innovation Staff Exchange" (RISE)

Erfolgreicher Wissenstransfer zwischen Forschungseinrichtungen im akademischen und im nicht-akademischen Sektor bzw. zwischen Europa und Drittländern ist Ziel des "Research and Innovation Staff Exchange" (RISE). Im Rahmen dieser Marie Sklodowska-Curie Maßnahme werden gemeinsame Forschungs- und Innovationstätigkeiten durch gegenseitigen Personalaustausch, Netzwerkaktivitäten sowie Workshops und Konferenzen gefördert.

Projekte für die aktuelle Ausschreibung können bis zum 28. April 2015 eingereicht werden.

Details und weiterführende Dokumente finden Sie unter:
https://www.ffg.at/ausschreibungen/horizon2020_msca-rise-2015


 Klaus Tschira Preis 2015

Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Nachwuchswissenschaftler, die exzellent forschen und anschaulich schreiben.
Der Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft KlarText! wird vergeben in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik. Wenn Sie in einem dieser Fächer im Jahr 2014 promoviert wurden und ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben möchten – dann bewerben Sie sich um den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2015.

Preisgeld: 5000 Euro, Veröffentlichung der Siegerbeiträge

Alle TeilnehmerInnen können zudem einen 2-tägigen Workshop über Wissenschaftskommunikation besuchen.

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2015

Weitere Informationen


Weitere Ausschreibungen finden Sie zusammengefasst auf der Seite des Forschungsservice:
http://forschung.univie.ac.at/

Veranstaltungen

 

Marie Sklodowska-Curie Actions: Bridging Business and Research

Für die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen beinhalten Marie Sklodowska-Curie Maßnahmen (MSCA) attraktive Formen der finanziellen Unterstützung. Eine exzellente Möglichkeit, sich über die vielfältigen Fördermöglichkeiten zu informieren, bietet die folgende Veranstaltung in Wien:

Marie Sklodowska-Curie Actions: Bridging Business and Research
Datum: 26. Februar 2015, 9:00 - 14:00 Uhr
Ort: Hotel NH Danube City, Wagramer Straße 21, 1220 Wien

Anmeldung und Programm: https://mscabusiness.teamwork.fr
Da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung!